Kontak e. V. Archiv

Lesepaten 2011

Im Jahr 2011 haben wir neue Lesepaten hinzugewonnen und einige, die länger dabei waren, haben ihr Engagement aus persönlichen oder beruflichen Gründen aufgegeben. An dieser Stelle möchte ich besonders Frau Zizt, Frau Wuff, Frau Lutter und Frau Harms erwähnen, die über viele Jahre ihre Zeit verschenkt haben! Danke! Alles Gute für euch.  

Zur Zeit schwankt die Zahl der tätigen Lesepaten zwischen 25 und 30, je nach Bedarf und Zeitmöglichkeiten des Einzelnen.  

2011 fanden u.a. folgende Aktivitäten statt:
Die Lesepaten treffen sich alle 2 Monate (Januar, März, Mai, Juni, September, November) in der Scholtzstraße, um sich auszutauschen und neue Projekte zu besprechen. - Protokolle können bei Interesse eingesehen/angefordert werden.
 Weitere Ereignisse: Im Januar: ein Besuch in der Kinderbibliothek in Hamburg (Kibi) mit Renate Schiffers (Referentin  in Seminaren zum Vorlesen) und ein Märchenspaziergang im Mondschein mit der Märchenerzählerin Sonja Truhn (Alte Märchenschule, Willingrade).
Im Februar haben wir per Zeitungsanzeige neue (mehr) Lesepaten für die Gemeinschaftsschule in Reinbek gesucht. An unserem Info- Abend haben 17!! Interessierte teilgenommen. Z. Zt stehen an der Schule zusammen mit den „Alten“ 11 Lesepaten zur Verfügung.
Im Juni ein geselliges Zusammensein der Lesepaten beim „Griechen“ in Reinbek. Für uns endet das “Lesepatenjahr“ jeweils mit dem Ende des Schuljahres.    
Im Juli eine „Geburtstagsfeier - 5 Jahre Vorlesen“,  in der Stadtbücherei Glinde, eine fröhliche und sehr gelungene Veranstaltung mit großer öffentlicher Resonanz und sehr vielen kleinen und großen Besuchern, zusätzlich gesponsert vom „Stadtmarketing Glinde“.
Im September besuchte ich, eingeladen durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, in Kiel die Landestagung Schleswig-Holstein der „Aktion Zusammen-wachsen“, veranstaltet vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ich stellte die Arbeit der Lesepaten und des Vereins während einer Podiumsdiskussion vor und besuchte den Workshop „Werbung und Motivation von Ehrenamtlichen“. Einige Lesepaten besuchten  im Schloss Reinbek die Abstimmung zu „Stormarn liest ein Buch“. Veranstaltungen dazu gibt es im Frühjahr 2012.

Die Lesepaten unterstützen in Glinde 2 Projekte gemeinsam mit der Sönke-Nissen-Stiftung und der Stadtbücherei. Im November wurde die Bitte an uns herangetragen für die Sönke- Nissen-Gemeinschaftsschule in Glinde Lesepaten für das DaZ-Zentrum (Deutsch als Zweitsprache) zu suchen.
Nach den Weihnachtferien starteten wir mit der Suche über Zeitungsanzeigen. Die hatten eine gute Resonanz.
Im Dezember gab es dann noch eine große Freude: Die Azubis des Rowohlt Verlages spendeten den Lesepaten und dem Verein den Erlös aus ihrem Bücherverkauf auf dem Reinbeker Weihnachtsmarkt.  

Zum Schluß: Eine Frage und eine Antwort Wir werden oft gefragt: „Was macht den Einsatz als Lesepaten so besonders?“ Unsere Antwort: “Er zaubert  so oft ein Lächeln ins Gesicht aller Beteiligten.“  

Ein paar „Zaubermomente“ erzählt von unseren Lesepaten: Wenn die Zeit sooo schnell vergeht, dass das Klingeln der Pausenglocke alle überrascht! Wenn eine Erstklässlerin vertieft ist in ein Buch  und auf unser Lob fröhlich antwortet: „Ich kann noch gar nicht lesen, aber ich schaue die Bilder so gerne an“. Wenn ein Sechstklässler am Halloween fragt: „Verkleidest du dich?“, wir verneinen und uns dann seinen Kommentar anhören: „Brauchst du auch gar nicht, du kannst so gehen!“ Autsch!! Humor und eine hohe Frusttoleranz braucht ein Lesepate auch.  

Danke an  alle, die im ständigen Einsatz für die Lesepaten unterwegs sind und die Verantwortung mittragen!  Ich freue mich auf ein weiteres „buntes“ Jahr mit euch!    

Sigrid Riebesel März 2012